Über uns

Die Kindertagesstätte „Friesenriesen“ ist eine von der Stadt Köln geförderte Elterninitiative.
Wir bieten 18-20 Plätze für Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren.

Ein sechsköpfiges pädagogisches Team betreut unsere kleinen Friesenriesen in einer gemeinsamen altersgemischten Gruppe. Alle Kinder werden in Vollzeit (45 Stunden) betreut.

Öffnungszeiten

Die Kita ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 17:15 Uhr geöffnet und am Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Die Friesenriesen haben generell ganzjährig geöffnet. Wir schließen nur zwischen Weihnachten und Neujahr, an den Karnevalstagen sowie an weiteren einzelnen Tagen für Betriebsausflüge oder Konzeptionstage. Insgesamt gibt es zehn Schließtage im Jahr, die wir frühzeitig bekannt geben.

Standort/Räumlichkeiten

Die Kita befindet sich mitten im Herzen der Kölner Innenstadt, im Erdgeschoss der Friesenstraße 20. Neben einem großen Gruppenraum und zwei Nebenräumen zum Spielen gibt es einen Essraum, zwei Schlafräume, einen Wasch-/Toilettenraum sowie abgetrennte Räumlichkeiten für das Personal. Das naturnah gestaltete Außengelände neben der Kita mit großen Bäumen, einem Sandkasten mit Sonnensegel und verschiedenen Spielgeräten ist ein echtes Highlight.

Tagesablauf

Zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr bringen die Eltern die Kinder zur Kita und der typische Kitatag beginnt.

Nach einem Frühstück in der Zeit von 8:15 Uhr bis 9:45 Uhr, bei dem sich die Kinder am Buffet bedienen können, gibt es einen gemeinsamen Morgenkreis. Anschließend ist Zeit für freies Spielen auf dem Außengelände oder in den Spielbereichen der Kita und für kreative Angebote wie Basteln, Malen etc. im Atelier, oder Backen in der Küche. Die Vorschulkinder bekommen in dieser Zeit regelmäßig individuelle schulvorbereitende Angebote.

Das Mittagessen beginnt um 11:45 Uhr. Ab 12:45 Uhr fängt die Mittagsruhe an. Die jüngeren Kinder schlafen nach individuellem Bedarf, die älteren Kinder ruhen sich im Gruppenraum aus, bekommen eine Geschichte vorgelesen oder hören ein Hörspiel.

Ab ca. 14:00 Uhr haben die Kinder wieder Zeit zu spielen und ihren Lieblingsaktivitäten nachzugehen.

Um 14:45 Uhr gibt es die Riesenrunde, eine kleine Zwischenmahlzeit mit kleinen Vollkornbroten mit Käsevariationen, Obst und Rohkost.

Zwischen 15:00 Uhr und 17:15 Uhr ist erneut Zeit zum Spielen, für Kreativangebote oder Aktivitäten auf dem Außengelände.

Aktivitäten

Besondere Angebote und Aktivitäten bereichern den normalen Kitaalltag:

So turnen die Ü3-Kinder zum Beispiel einmal pro Woche unter Anleitung eines Sportstudenten. Zudem sorgen Ausflüge in den Wald, in Parks, zum Kölner Dom, ins Theater oder zur Feuerwehr für Abwechslung. Und auf unsere Feste und Veranstaltungen wie beispielsweise das Frühlings- und Sommerfest, den Martinsumzug und die Karnevalsfeier freuen sich Kinder und Eltern gleichermaßen.

Team

Unser Team besteht zurzeit aus vier pädagogischen Fachkräften, die in Vollzeit arbeiten, sowie einer Teilzeitkraft und einer Aushilfskraft.

Wir arbeiten miteinander in einem kollegialen Geben und Nehmen. In unserem pädagogischen Arbeitsalltag arbeiten wir stärkenorientiert und entwickeln unsere pädagogische Arbeit stetig weiter.

 

Pädagogisches Konzept

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der situationsorientierte Ansatz. Dieser Ansatz hat zum Ziel, bei den Kindern eine Selbst‐, Sach‐, und Sozialkompetenz zu entwickeln und zu erweitern, Potentiale zu wecken und eine Entwicklung in allen Bereichen zu ermöglichen. Die Selbständigkeit und Autonomie der Kinder und ihr soziales Verhalten stehen im Vordergrund der pädagogischen Arbeit.

In unserer Einrichtung erleben die unter dreijährigen Kinder ihren Alltag gemeinsam mit den über dreijährigen Kindern. Dieses Zusammensein wirkt sich positiv auf beide Altersstufen aus.

Die Eingewöhnung der Kinder erfolgt mit Hilfe des Berliner Eingewöhnungsmodells, das die Bindung des Kindes an seine Hauptbezugspersonen als auch die verschiedenen Bindungsqualitäten berücksichtigt. Die Eingewöhnung erfolgt daher elternbegleitet.

Unser Leitbild

  • Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit angenommen und gestärkt.
  • Kinder lernen die Welt verstehen, indem sie sie selbst mit allen Sinnen erkunden.
  • Wir schaffen für die Kinder Freiräume, in denen wir sie in ihren Interessen und Fähigkeiten unterstützen.
  • Eine sichere emotionale Bindung ist die Basis für Bildung.
  • Wir begleiten die Bildungsprozesse der Kinder als ganzheitliche Lernerfahrungen.
  • Durch die materialreduzierte Raumgestaltung und ein naturnahes Außengelände erhalten und fördern wir die kindliche Kreativität.
  • Kinder lernen bei uns altersübergreifend von- und miteinander.
  • Die Kinder bewältigen den Alltag altersentsprechend selbstständig.
  • Unser strukturierter Tagesablauf bietet den Kindern eine klare Orientierung.
  • Wir wollen Familien unterstützen und bieten den Eltern deshalb eine Erziehungspartnerschaft an.

Wir sehen die Vielfalt und Verschiedenheit der Menschen als Bereicherung an. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, Kinder mit ihren ganz individuellen Bedürfnissen anzuerkennen, wertzuschätzen und zu begleiten.

Ernährung

Zum Kitaalltag gehören drei feste Mahlzeiten. Das zweite Frühstück zwischen 8:15 Uhr und 9:45 Uhr bereiten die Erzieherinnen frisch zu. Das Mittagessen, das spätestens um 12:00 Uhr stattfindet, liefert ein Koch. Den Nachmittagssnack um 14:45 Uhr bereitet wiederum das Erzieherteam frisch zu.

Die Speisepläne wechseln wöchentlich und beinhalten neben Gemüsegerichten regelmäßig auch Fleisch und Fisch.

Bilder aus der Kita